Veranstaltungsberichte

Landesausflug CH 2017 HP
 

FNL Landesausflug der Mitglieder Vorarlberg und Schweiz - Samstag, 20. Mai 2017

Der erste FNL Ausflug in die Schweiz stand auf dem Programm. Treffpunkt war um 8.15 Uhr der Dorfplatz in Diepoldsau. Ich konnte 16 reiselustige Vorarlberger /und Innen
begrüssen. Unser Fahrer Meiri, von Rheintal Reisen Sieber Diepoldsau, startet den Luxus Midibus pünktlich um 8:30 Uhr.
Die Fahrt führte uns über die bekannte Rheinbrücke Diepoldsau über die Umfahrungsstrasse nach Kriessern und Altstätten. Bergfahrt über den Altstätterberg durchs Ruppendörfli, Landmark/Ruppenpass durch das Appenzellervorderland mit Blick auf den Bodensee nach Trogen. Unser erstes Ziel war Teufen, das Alfred Vogel Gesundheitszentrum.

Im heutigen Schaugarten sind rund 120 verschiedene Heil- und Küchenkräuter, sowie alte Obstsorten und ein kleiner Gemüsegarten. Bei der Führung berichtet uns, Frau Pace, über das Leben und Wirken von A.Vogel (1902-1996), Pionier der Naturmedizin und bekannt für seine Frischpflanzen-Präparate.
Seine bekannteste Pflanze die Echinaceae purpurea kultivierte er  über viele Jahre bis sie sich endlich an das Schweizer Klima angepasst hatte. Heute findet der Anbau und die Verarbeitung in Roggwil Kanton Thurgau statt. Nach der Gartenführung, Museum und Apotheke konnten wir den bereitgestellten Imbiss nach A. Vogel geniessen. Die Aussicht war wunderbar, ein kleines Paradies. Das Wetter eher kühl und bedeckt. Gestärkt und mit einer Tasche mit A. Vogel Geschenks-Produkten verließen wir den schönen Fleck in Teufen und die Fahrt geht über Haslen nach Appenzell. Die Hoptgass und die besonders schönen Häuser, die Kirche wurden rege bestaunt und fotografiert.
Pünktlich trafen alle beim Parkplatz ein, vereinzelte Regentropfen vielen vom Himmel und unser Fahrer Meiri überraschte uns mit dem Vorschlag gleich noch auf den Hohen Hirschberg zu fahren.
Froh gelaunt ging die Fahrt weiter von Appenzell zum Sammelplatz und hinauf zum Hohen Hirschberg. Dank einer unkomplizierten Wirtin fanden wir in der geheizten Stube noch einen Platz und die hauseigene Spezialität, Apfelkuchen mit Nidlä oder der Schloziflada war bereit zur Kostprobe.
Um 15:30 Uhr Weiterfahrt über Gais – Starkenmühle – Stoss nach Altstätten vor das Museum Prestegg. Wir wurden schon erwartet zur besonderen Ausstellung: „Iigfädlet“. Eine Gemeinschaftsausstellung acht Ostschweizer Museen; im Besonderen in Altstätten über Grenzland – Jakob Rohner und die Stickereizeit im Rheintal (Einblick in das Leben der Fabrikantenfamilie; Schicksale der Sticker und der Fabrikangestellten; die Rolle der Frau in dieser Zeit). Zur Erinnerung gab es  für alle ein kleines Stickerei-Stoffmuster. 17:30 Uhr Weiterfahrt nach Lüchingen zum Gasthof Ribelhof zum Nachtessen. Der kleine Saal war schön hergerichtet für unsere kleine Gruppe. Eine kleine Überraschung meinerseits: für jeden Teilnehmer/in ein Pack selbstgemachte Rheitaler Ribel Nudeln. Das feine Nachtessen war vorzüglich und die Zeit verging wie im Fluge.

Herzlichen Dank allerseitsfür den geselligen und fröhlichen Tag
Helen Schönauer


 

2016 StammtischWolfsberg2  2016 StammtischWolfsberg
 

Kräuterstammtisch Lavanttal - 5. November 2016

Frau Hilde Friesacher, Bezirksleitung Wolfsberg, lud zum Kräutertreff mit dem Thema: Räuchern im Jahreskreis.


 

2016 Funktionaerstreffen2  2016 Funktionaerstreffen5
2016 Funktionaerstreffen6
2016 Funktionaerstreffen3 2016 Funktionaerstreffen1 2016 Funktionaerstreffen4

Funktionärstreffen in Eugendorf - 01. Oktober 2016

Der Verein hat heuer alle Funktionäre zum Treffen in Eugendorf bei Salzburg eingeladen. Über 30 Teilnehmer haben sich daraufhin beim Landhotel Gastagwirt betroffen und den Tag miteinander verbracht. Am Vormittag wurden Vereinsinterne Themen besprochen. Weiters konnten die Funktionäre Anregungen, Wünsche & Kritiken zu Vereinsbelangen und dem Gesundheitsboten besprechen. Nach einem vorzüglichem Essen referierte Frau Astrid Süßmuth, Buchautorin und Heilpraktikerin in Bayern über die heimischen Homöopathika und deren Anwendung. Durch dieses Treffen wurde das Miteinander bestärkt und der Verein konnte den Funktionären wieder einmal danken und eine Wertschätzung für die ehrenamtliche Arbeit zukommen lassen. Wir freuen uns auf das nächste Funktionärstreffen und hoffen dass wieder viele Funktionäre teilnehmen werden.


 EhrenmitgliedVB EhrenmitgliedVB1 
Frau Eva Maria Wachter, Hedwig Studer und Marianne Fischer  Hedwig Studer & Hermine Prodinger

Ernennung der Ehrenmitglieder in Vorarlberg - Oktober 2016

Frau Eva Maria Wachter hat im Frühjahr 2016 die Bezirksleitung 67 - Bludenz übernommen und hat uns ihre Vorgängerin, Frau Hedwig Studer als Ehrenmitglieder vorgeschlagen. Frau Marianne Fischer hat dann beim Landestreffen im Oktober 2016 Frau Hedwig Studer, Frau Hermine Prodinger, Bezirksleitung 68 Dornbirn und Frau Sieglinde Isele, sie hat viele Jahre im Kräutergarten Lustenau  mitgearbeitet, die Ehrenmitgliedschaft überreicht. Der Vorstand hat diesen 3 Mitgliedern als Anerkennung Ihrer Verdienste für den Verein, die Ehrenmitgliedschaft erteilt und möchte sich auf diesem Weg noch einmal herzlich bedanken.


 Kräuterfest 201602V  Kräuterfest 201601V Kräuterfest 201603V 

Kräuterfest Dreifaltigkeit am Gray / St. Veit a.d.Glan 2016

Hoch auf den Wimitzer Bergen – auf rund 1.180 m Seehöhe– erfreute sich die ehrwürdige Engelwurz am großen Marientag, den 15. August in bester Gesellschaft. Bei strahlendem Sonnenschein feierten rund 2.000 Besuchern mit ihr das große Jubiläums-Kräuterfest auf der Dreifaltigkeit am Gray.

Wie jedes Jahr drehte sich auch heuer alles rund um’s Kraut und das Programm war umfangreich wie noch nie. Im herrlich angelegten Kräutergarten führten Kräuterexperten durch die Beete und erklärten allerlei Wissenswertes über die Heilkraft der Naturschätze. Die liebevoll gebundenen Kräuterbuschn wurden bei der heiligen Messe von Pater Alfred Strigl gesegnet und an die Besucher verteilt. Für jede Menge Unterhaltung sorgten das „Zirbentrio“, die Alphornbläser „Die Kärntner“ sowie das Auftanzen der „LineDancer“. Prof. Mag. Dr. Zwander stellte bei seinem Vortrag die „15 Topstars der heimischen Heilpflanzen“ vor „Clown Wuascht“ sorgte mit seinem Auftritt für strahlende Augen bei Groß und Klein.

Beim wunderschönen Bauern- & Kunsthandwerksmarkt gab es einiges zum Schmökern & Genießen – egal ob Zirbenkissen, Kräutertees, Tonkunst, Kräutertöpfe oder auch süße Köstlichkeiten der Wimitzer Schatztruhe - das Angebot war riesengroß und es war mit Sicherheit für jeden etwas dabei.  Ein besonderes Highlight war Austeller Štefe Jože aus Slowenien, der das alte Handwerk des Korbflechtens mit Haselstauden vor Ort vorführte. Gastausteller Robert Franz informierte über das Fundament menschlicher Gesundheit und für einen fulminanten Abschluss sorgte das Konzert von „Ossi Huber & Band“, die mit ihren Hits den Kräuterstadl bis zur letzten Ecke füllten.

Mehr Bilder findest du bei Fotos


Vitalwoche Flintsch 2016 Vitalwoche Schröder 2016 Vitalwoche Fuchs 2016
 Vitalwoche Zwander2016  Vitalwoche Ploberger 2016 Vitalwoche Rosenstatter2016

5. FNL Kräuter-Vital-Woche
03. – 08. Juli 2016, Stift St. Georgen am Längsee

Vom 03. bis 08. Juli 2016 drehte sich im Stift St. Georgen am Längsee bereits zum 5. Mal alles rund ums Thema Kräuter & Vitalität! Die Bundesleiterin des Vereins, Frau Sieglinde Salbrechter, lud zur 5. FNL Kräuter-Vital-Woche mit hochkarätigen Referenten, einem abwechslungsreichen Programm & jeder Menge Unterhaltung.
50 Teilnehmer aus ganz Österreich waren heuer wieder dabei und erfuhren viel darüber, wie ein vitaler Zustand – also ein Zustand gefüllt mit Lebendigkeit, Lebenskraft & Energie – durch die wertvollen Kräuterschätze erschaffen, erhalten & bewahrt werden kann.

Den Auftakt machte Susanne FLINTSCH, Naturheilpraktikerin aus Bayern, die mit viel Charme, Witz & Humor das Thema Frauengesundheit beleuchtete. Am Dienstag folgte die Vorstellung von 24 wahren Meistern durch Wolfgang SCHRÖDER, Autor des Buches & Lehrer der bekannten Meisterkräutertherapie. Mit Hildegard & Hans FUCHS tauchten die Teilnehmer am Mittwoch dann ganz in das harmonisierende Heilsystem „Sanathana Sai Sanjeevini“ ein bevor sie am Donnerstag vieles über „Kraut & Rüben“ durch Prof. Mag. Dr. Helmut ZWANDER erfahren durften. Dr. Florian PLOBERGER gab dazu noch Einblicke in die chinesische Medizin bevor Monika ROSENSTATTER am Freitag einen wunderbaren Abschluss ganz im Zeichen der Erdenkräuter & Edelsteine zelebrierte.
Mit Erika GROTE ging es nachmittags zum Kräuterbestimmen in den wundervollen Stifts-Kräutergarten bevor abends  unter anderem Wolfgang RUPPNIG, Ossi HUBER & die Singgemeinschaft St. Georgen für Unterhaltung und einen gemütlichen Tagesabschluss sorgten.

Eine abwechslungsreiche, stimmungsvolle Woche, mit tollen ReferentInnen, TeilnehmerInnen und Mitwirkenden, vielen spannenden Erlebnissen & Erfahrungen und jeder Menge Freude, Unterhaltung & Harmonie wird in Erinnerung bleiben!

Mehr Bilder findest du bei Fotos


Großlobming Kräutermensch1 Großlobming Kräutermensch2 Großlobming Kräutermensch3
    Bibiane Helfenschneider u. Erna Hrebicek zu Gast

Eröffnung des Kräutermenschen in der FSLE Großlobming

Am Freitag, 24 Juni 2016, wurde in Großlobming der Kräutermensch, ein Kräutergarten in Form eines Menschen, feierlich eröffnet und die Weiterbildungsangebote im Kräuterkompetenzzentrum in der FSLE Großlobming vorgestellt. Nach dem Festakt & Segnung des neuen Kräutergartens konnten die zahlreichen Besucher alles in Ruhe besichtigen und wurden von den SchülerInnen mit Zitronenmelissensorbet, Kräutersuppe, Kräuterlaibchen und gebackenen Brennnesselblättern verwöhnt. Der FNL wurde durch Frau Bibiane Helfenschneider, FNL-Landesleitung Steiermark Nord, vertreten.

Der Kräuergarten wurde vom FNL unterstützt und wird in Kooperation mit der Schule geführt. Der Besuch ist heuer für die FNL-Mitglieder gratis, Ansprechperson beim FNL: Eva Tragner, FNL-Bezirksleitung & FNL Kräuterexpertin, Tel. 0664 / 59 76 324, E-Mai: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Gruppenfoto Vbg1 Gruppe Gruppenfoto Vbgimpresi
Gruppenfoto Vbg4 Gruppenfoto Vbg3

FNL-Landesauflug 2016 Vorarlberg - Natur, Kultur und mehr

Am Freitag, den 3. Juni 2016 startete eine Gruppe von 32 FNL Mitgliedern zu einer besonderen Reise ins Südtirol.

In der Nähe von Brixen besuchten wir das wunderschöne Augustiner Chorherrenstift Neustift. Ein Teil der Gruppe besichtigte die Klosteranlage, der andere Teil den weitläufigen und sehr interessanten Klostergarten.
Eine abenteuerliche Fahrt über schmale Straßen und enge Kurven führte uns zum Biokräuterhof „Pflegerhof“ in St.Oswald bei Kastelruth. Ein Hoch auf den coolen Busfahrer!
Auf steilen Terrassen entstand dort in den letzten Jahren ein Kräuterhof mit beeindruckender Vielfalt. 2014 erhielt Frau Martha Mulser dafür den nationalen Preis für innovative Projekte in der Landwirtschaft.
Am Abend erreichten wir unser Hotel Unterpichl im Ultental, in dem wir vorzüglich untergebracht waren. Die Abendessen waren ein Gedicht!
Am Samstag Vormittag stellte uns  Frau Schwienbacher in beeindruckender Weise das Ultental und das Projekt „Ultentaler Winterschule“ vor. Am Nachmittag beschäftigte sich eine Gruppe intensiv mit den Rosen, die andere Gruppe besichtigte eine alte Säge und Mühle.
Am Abend brachte uns Dr. Ronald Oberhofer anhand von Bildern die Schönheit, aber auch die Gefährlichkeit und Mühsal des Lebens in einem so engen und steilen Tal näher.
Am Sonntag ging es durch den Vintschgau wieder Richtung Vorarlberg. Wir machten einen Stopp beim „Kräuterschlössl“ in Goldrain, ein Kräuter- Biobetrieb. Umringt von Apfelbaum Plantagen kämpft  Familie Gluderer gegen die Vergiftung der Umwelt durch die extensive Landwirtschaft.
In Naturns, bei der Kirche St. Prokulus durften wir uns mit Liedern und einer kleinen Andacht für diese schönen Erlebnisse bedanken.

Neben den äußerst interessanten Einblicken in Natur und Kultur dieses Teiles von Südtirol war  es eine wundervolle Gelegenheit Mitglieder des FNL besser kennenzulernen, gute Gespräche zu führen und es gab viel zu lachen.

Liebe Erika,
wir alle sind Dir sehr dankbar, dass Du uns diese interessante Reise ermöglicht hast. Deine Organisation war perfekt! Wir freuen uns jetzt schon auf die nächste Reise mit Dir.  
Renate Lindner (Obfrau-Stellvertreterin)
mehr Bilder & Impressionen sehen Sie bei Fotos


Ehremitglieder Lavanttal HP Ehremitglieder Lavanttal2 HP
Herr Vallant, Frau Sperl, Frau Vallant, Mag. Irmgard Knapp, Mathilde Friesacher  

Ernennung der Ehrenmitglieder im Lavanttal - Jänner 2016

Frau Mathilde Friesacher hat im Juli 2014 die Bezirksleitung 94 Wolfsberg übernommen und hat uns ihre Vorgänger und langjährigen Funktionäre im Bezirk als Ehrenmitglieder vorgeschlagen. Herr Vallant war viele Jahre Bezirksleiter vom Bezirk Wolfsberg. Seine Frau war Ortsleiterin von St. Gertraud und Frau Sperl Ortsleiterin von St. Stefan. Sie waren viele Jahre sehr aktiv für den Verein und haben den Verein im Lavanttal bekanntgemacht. Daher hat der Vorstand diesen 3 Mitgliedern als Anerkennung Ihrer Verdienste für den Verein, die Ehrenmitgliedschaft erteilt. Frau Mag. Irmgard Knapp, Bundesleitung Stellvertreterin, besuchte das Bezirkstreffen im Jänner und überreichte die Ehrenmitgliedschaft persönlich.


Vorarlberg Alpenpflanzen Walsertal HP

Kräuterwanderung "Alpenflora" im Großen Walsertal - August 2015

Die Gruppe "Volksheilkundliche Kräuterkurs" Vorarlberg 2015/2016 wanderte mit Marianne Fischer & Renate Lindner im Großen Walsertal/Faschina um die Pflanzenvielfalt der Alpen zu erkunden.

Osttirol Wanderung 2015

Kräuterwanderung Kals am Großglockner - 18. Juli 2015

Die Gruppe "Volksheilkundliche Kräuterkurs" Osttirol 2015/2016 wanderte mit Peter Eder in Kals am Großglockner um die Pflanzenvielfalt zu erkunden.


osttirol Kosmetik 2015

 

Abschluß Lehrgang Grüne Kosmetik mit Gabriela Nedoma

 Im Zeitraum Mai - Juli 2015 fand am Iselsberg in Osttirol ein Lehrgang "Grüne Kometik Pädagogik" statt. Am 05.07.2015 legten die zu Recht stolzen Teilnehmer die Prüfung ab und präsentierten das Abschlußprojekt. Wir gratulieren recht herzlich!


Kongress3 Kongress1 Kongress2

2. FNL Kräuterkongress vom 29. bis 31. Mai 2015 im Stift St. Georgen am Längsee

Vom 29. bis 31. Mai 2015 tauchte man beim 2. FNL Kräuterkongress im Stift St. Georgen am Längsee (Kärnten) gänzlich in die „Lebendigen Kräfte der Pflanzen“ ein.
 
Knapp 400 Teilnehmer aus ganz Österreich, Deutschland, Italien und der Schweiz genossen das umfangreiche Kongressprogramm der 23 namhaften Referenten aus dem In- & Ausland, welches der Verein „Freunde naturgemäßer Lebensweise“ mit Bundesleiterin Sieglinde Salbrechter zusammengestellt und organisiert hat.
Insgesamt wurden 26 Vorträge, 21 Workshops und zuzüglich 5 Naturgänge angeboten. Im Innenhof des Stiftes befand sich ein kleiner, feiner Kräutermarkt mit einem großen Angebot rund um Kunst & Kraut. Egal ob erlesene Kräuteressig und -öle, Kräuterkuscheltiere, Ton- & Malkunst, veganes Kräuterbrot oder auch blühend und duftende Kräutertöpfe - man konnte schmökern und genießen. Ein Genuss war auch die umfangreiche Buchpräsentation des Freya Verlags – hier konnten diverse Buchschätze erworben und von den Autoren signiert werden.

Den Auftaktvortrag hielt Kärntens bekannteste Hebamme Erika Pichler „Pflege das Leben, wo du es triffst“ und es gelang ihr gleich am Anfang alle Kräuterfreunde auf drei wundervolle Tage ganz im Sinne der Kräuter einzustimmen. Es folgte ein Vortrag über die Mistel von Olaf Rippe, sowie ein weiterer über die Schönheit der Alpenblumen von Norbert Griebl. Wie man mit Heilpflanzen gesund bleibt erklärte dann Frau Ursel Bühring und für alle Selbstversorger konnte man sich wichtige Tipps über Wildkräuter beim Vortrag von Herrn Bruno Weihsbrodt holen. Über Hildegardpflanzen faszinierte Herr Peter Germann, mit Margret Madejsky tauchte man ein in die 3 x 3 Lebensalter der Frau und übers Räuchern mit heimischen Pflanzen von Marlis Bader war der erste Kongresstag perfekt abgerundet. Am Abend wurden dann aber auch noch die Lachmuskeln strapaziert – das Duo Huaba bot ein Kabarett der Extraklasse – bei diesem kein Auge trocken blieb. Auch an den beiden weiteren Kongresstagen konnte sich das Programm sehen lassen – Dr. Mario Mayrhoffer erklärte die geheimnisvolle Beziehung der Pflanzen zum Dreigliedrigen Menschen, über die Inhaltsstoffe von Pflanzen wusste Frau Ingrid Kleindienst-John zu erzählen und bei Gabriela Nedoma stand alles im Licht der lebendige Kraft der Weiblichkeit. Über die Geheimnisse von UrPflanzen wusste Renato Strassmann zu erzählen, während Astrid Süßmuth die Signaturen der Alpenpflanzen erklärte. Mag. Dr. Angelika Prentner teilte ihr Wissen rund um die Heilpflanzen der TEM mit und bei Frau Dr. Romana Seunig gab es „märchenhafte Kräuter“. Dr. Anton Suntinger hielt einen Vortrag über „Reinigende Pflanzen“ und Kurt Hungerbühler verriet den Zusammenhang zwischen Körper- und Seelenheil. Am Samstagabend genossen die Teilnehmer dann ein Konzert der bekannten Kärntner Band HUMUS.

Am Sonntag erfuhr man viel Wichtiges über den richtigen Erntezeitpunkt von Heilpflanzen von Rudi Beiser, DI Wolfgang Palme sprach über die neue Vielfalt für den Gemüsegarten und Frau Dr. Ursula Stumpf verzauberte mit ihrem großen Wissen über Pflanzenastrologie und die Heilpflanzen der Göttinnen. Den Abschlussvortrag hielt Mag. Dr. Helmut Zwander und klärte uns über die aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnisse unsere Heilpflanzen auf. Drei Tage voller Kräuterwissen, Kräuterweisheiten und Kräuterkraft klangen dann am Sonntagnachmittag aus. Ein gelungener Kongress mit vielen tollen Momenten und Erlebnissen und der Hoffnung, dass Mensch und Natur wieder näher zusammenrücken, Kräuter und Pflanzen bewahrt und das Bewusstsein für die großen Schätze der Natur erweitert wurde.

Vielen Dank an alle Teilnehmer, Referenten, Aussteller, Mitarbeiter und Helfer für die wunderbaren Tage, die unvergesslichen Eindrücke und das gemeinsame Eintauchen in die "Lebendingen Kräfte der Pflanzen"!

Logo Volkskultur kongress


GV2 2015 GV Vorstand2015 GV Ehrungen2015
Besucher der Generalversammlung neuer Bundesvorstand:
Mag. Irmgard Knapp, Gerhard Schoßmaier, Sieglinde Salbrechter
Ernestine Schlifni und geehrte Mitglieder des FNL

Generalversammlung & Neuwahl des Bundesvorstandes

Am Donnerstag, 14. Mai 2015 trafen sich die Vereinsmitglieder im Stift St. Georgen am Längsee zur Generalversammlung um den neuen Vorstand zu wählen. Es hat nur geringfügige Veränderungen gegeben. Die Bundesleiterin Frau Sieglinde Salbrechter wurde wiedergewählt und hat ab sofort eine neue Stellvertreterin , Frau Mag. Irmgard Knapp. Gerhard Schoßmaier bleibt weiterhin auch als Bundesleiter-Stellvertreter dem Verein erhalten. Die Vorstandsmitglieder und deine Ansprechpersonen findest du bei den Kontakten. Wir bedanken uns bei den Vorstandsmitgliedern für ihre ehrenamtliche Arbeit und wünschen für die Zukunft alles Gute.
 
Im Rahmen der Generalversammlung wurden auch Vereinsmitglieder für ihre langjährige Arbeit und besondere Verdienste für den Verein geehrt - namentlich laut Foto: Mag. Irmgard Knapp, Siegrid Hirsch, Marianne Fischer, Ernestine Schlifni, Erika Grote, Itta Klettenhammer, Brigitta Schnabl, Gerhard Shoßmaier, Günter Grote, Christa Oberrader (Herr Hermann sen. Stöckl fehlt leider am Bild)
 


ScheuglHP001 ScheuglHP007 ScheuglHP003
Eröffnung von Monika Vana von links: Fr. Dringel, Fr. Kröll, Hr. Scheugl, Fr. Vana Kräuterführungen mit den FNL-Kräuterexpertinnen

Saisoneröffnung Kräuterschaugarten Scheugl am 19. April 2015

Am Sonntag, 19. April 2015  veranstaltete die Familie Scheugl zur Saisoneröffnung einen Tag der offenen Türe. Frau Monika Vana hat bei herrlichem Wetter den Kräutergarten eröffnet und danach kurze Kräuterführungen für die zahlreichen interessierten Besucher gestaltet. Den Teilnehmern waren vom schönen Garten des Biokräuter-Landgasthaus der Familie Scheugl begeistert und empfehlen ihn als Ausflugsziel gerne weiter.
 


Unesco HP2014 Unesco HP2 2014 Unesco HP1 2014
Urheberrechte (c) eSeL.at

Abschlussveranstaltung Österreichische UN-Dekadenprojekte 2007 - 2014

Am Dienstag, 18. November 2014 fand in Wien die Abschlußveranstaltung zur UN-Dekade "Bildung für nachhaltige Entwicklung" 2007 - 2014 in Österreich statt. Gustav Mach, Landesleiter von Wien und Lis Mitter, Referentin der Kräuterakademie aus Radenthein, haben den FNL dankenswerter Weise repräsentiert.
 


Südtirol Kurs 2014 DSC 0135 Südtirol Kurs 2014 DSC 0161 Südtirol Kurs 2014 DSC 0130

Übergabe der Zertifikate in Südtirol "Volksheilkundlicher Kräuterkurs nach Ignaz Schlifni"

Am 29.Oktober 2014 fand im Bildungshaus Kloster Neustift in Südtirol die feierliche Übergabe der Zertifikate an die Absolventen des volksheilkundlichen Kräuterkurses nach Ignaz Schlifni unter der Leitung von Ulrike Baldessarini und Eder Peter statt. Reinhard Baldessarini bedankte sich als PR-Beauftragter des FNL beim Direktor des Bildungshauses, DI Andreas Wild für die Kooperation mit FNL und bei Frau Karolin Koch für die hervorragende Organisation.
 
Es ist im Bildunghaus Neustift üblich, einmal im Jahr an alle Abgänger von zertifizierten Lehrgängen einen wunderschönen Rahmen zu schaffen, um die Kursteilnehmer/Innen für ihre Leistungen wertzuschätzen. Sogar der Abt der Augustiner Chorherren, Herr Prälat Prof. Dr. Georg Untergaßmair, läßt es sich nicht nehmen, persönlich seine Glückwunsche an die Absolventen auszusprechen.
 
Bei anschließendem Buffet und Klosterwein ließ man dann die Ausbildungszeit Revue passieren.
 


Landeswappen 1 Landeswappen 2 Landeswappen 3
Landesrat Rolf Holub bei der Überreichung Die Ehrengäste Erika Grote, Sieglinde, Franz Skoff,
Christine Spazier und Maria Tamegger

Verleihung des Kärntner Landeswappen am 15. August 2014

Unser Verein erhielt von der Kärntner Landesregierung für sein Bemühen das Volkswissen über die Kräuterheilkunde zu bewahren, das Kärntner Landeswappen verliehen. Im Rahmen des 13. Kräuterfestes und dem Landestreffen von Kärnten in Dreifaltigkeit am Grey überreichte Landesrat Rolf Holub die hohe Auszeichnung an Bundesleiterin Sieglinde Salbrechter, im Beisein von NR. Harald Jannach, LAbg. Bgm. Klaus Köchl, Bgm. Karl Berger, Alois Sallinger, Mag.a. Elvira Supanz- Holub, Maria Tamegger (Landesleiterin für Unterkärnten) und Christine Spazier (Landesleiterin f. Oberkärnten).


 

 

Kreativwoche vorarlberg 2014 1 Kreativwoche vorarlberg 2014 2

Kräuter-Kreativ-Tage vom 9. - 13. August 2014 am Bürserberg/ Tschengla

Die Teilnehmer genossen die gute Mischung zwischen Kräuterwanderungen, dem Besuch der Steinkreise und dem kreativen Umgang mit Pflanzen. Jeder gestaltete ein Pflanzenbuch und band seinen persönlichen Kräuterbuschen. Am Abend wurde gesungen und Bachblütentänze getanzt.


 

 

Indien Diashow01 Indien Diashow04 Indien Diashow02
Mike Häuslmeier    Karl Baldessarini

Reiseberichte über die erste FNL-Indien-Reise

Reinhard Baldessarini und Mike Häuslmeier (www.travellounge-reisen.at) berichteten im Juli an vier FNL-Stützpunkten (Kärnten: Dellach/Drau, Watschig/Hermagor, Feistritz/Drau/Fresach, Steiermark: Pöls) über die erste FNL-Indien-Reise quer durch Süd-West-Indien. Beeindruckt waren die zahlreichen Besucher besonders über die Zeremonie bei der Eröffnung des ersten FNL-Stützpunktes in Indien. Karl Baldessarini unterstützte die Diaschow mit seinem professionellen Equipment, wodurch besondere Effekte erst möglich wurden - Danke!!!


 

 

Bibliothek-Wasserhanf1 Bibliothek-Wasserhanf3 Bibliothek-Wasserhanf2
Mag. Irmgard Knapp bei der Begrüßung Dr. Sandra Knopper  

Lesung "Der Wasserhanf" in der Ignaz Schlifni Bibliothek

Frau Dr. Sandra Knopper hat am Donnerstag, den 07. August 2014, über den "Wasserhanf - die Schwester vom roten Sonnenhut" erzählt. Sie hat mit ihrem Fachwissen und ihrer Kenntniss vieler alternativer Heilmethoden das Publikum in ihren Bann gezogen. Wir wünschen uns noch viele solche Referate in der „Ignaz Schlifni Bibliothek“ in der Zentrale in St. Veit a. d. Glan.


 

 

Bergwanderwoche2014 1 Bergwanderwoche2014 2
Bergwanderwoche2014 4 Bergwanderwoche2014 3

 

Botanische Bergwanderwoche 2014

 

Wie jedes Jahr war die Bergwanderwoche in St. Johann in Tirol gut besucht. Eine interessante und abwechslungsreiche Woche mit einer täglichen (leichteren) Bergtour und interessanten Abendvorträgen. Allen Gipfelstürmern ein herzliches Berg Heil.


 

 

Bibliothek060 V Bibliothek002 V Bibliothek001 V
Günter Grote bei der Eröffnung Erna Schlifni mit ihren Töchtern Die Mitarbeiter der Zentrale

 

Eröffnung der Ignaz Schlifni Bibliothek

Am Donnerstag, den 03. Juli 2014 wurde die „Ignaz Schlifni Bibliothek“ in der Zentrale in St. Veit a. d. Glan feierlich eröffnet. Viele Bücher aus der Sammlung von Ignaz Schlifni, der sein Leben lang im Dienste der Gesundheit tätig war, zeigen, wie wertvoll überliefertes Wissen noch heute ist. Dank seiner Frau Erna Schlifni und seinen Töchtern Mag. Irmgard Knapp und Nelly Klabuschnig werden diese Schätze nun der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Günter Grote, der die Bücher nach Sachbereichen geordnet hat, erklärte bei der Eröffnung die Bibliothek und hat sie den Besuchern nähergebracht.
 
Wir laden Sie recht herzlich ein, in den Büchern der Bibliothek von Ignaz Schlifni, zu stöbern. Besuchszeiten sind von Montag bis Freitag von 9.00-11.00 Uhr!
 
Jeden 1. Donnerstag im Monat gibt es um 17.00 Uhr ganz besondere Veranstaltungen (Lesung, Vortrag etc.) – näheres finden Sie auf unserer Homepage www.fnl.at
 

 


landesausflug vorarlberg 2014

FNL Landesausflug Vorarlberg am 14.Juni 2014

Der heurige Ausflug führte uns ins Kleine Walsertal zum Gasthof Hörndlepass. Dort erwartete uns schon Christine Keck und führte uns duch den umfangreichen FNL Schaugarten. Besonderheiten wie der Diptam und die Bärwurz konnten bestaunt werden. Nach einem wunderbaren Kräuter-Menue wanderten wir durch das nahe gelegene Hochmoor mit Sonnentau und Fieberklee.


 

 

IMG 0932 hp IMG 0934  
IMG 0935 hp IMG 0936 Hp  

10 Jahre Kräutergarten Eberndorf

Am Samstag, den 28. Juni 2014 feierte der FNL-Kräutergarten beim Stift Eberndorf sein 10-jähriges Bestehen!
 
Erika Grote und das Team des Kräutergartens stellte den Garten, die wunderbaren Schätze und Geschenke unserer Natur vor. Die zahlreichen Besucher, die auch das Jubiläum des Kindergarten feierten waren von der Vielfalt begeistert. Wir wünschen Erika und ihrem Team noch viel Freude für die nächsten Jahre.


 

Eröffnung Spittal 1 Eröffnung Spittal 5
Eröffnung Spittal 3 Eröffnung Spittal 2

Eröffnung Ortsgruppe Spittal an der Drau - Mai 2014

 

Am Mittwoch, den 07.Mai 2014 wurde in Spittal/Drau eine Ortsgruppe eröffnet. Die neue Ortsgruppenleiterin, Janina Schwabe, organisiert ab sofort Vortragsabende im Yoga-Studio von Anja Krois "Yoga in Motion" in der Rizzistrasse 4, 9800 Spittal/Drau.
 
Den Eröffnungsvortrag hielt Reinhard Baldessarini mit dem Thema "Hausmittel - olt oba guat". In seiner Funktion als PR-Beauftragter des FNL bedankte er sich bei Janina Schwabe für ihre Bereitschaft für den FNL ehrenamtlich tätig zu werden. Ein persönliches Geschenk gab es in Form von ein paar kleinen Hausmittelchen und einem Mitbringsel von der vor kurzem stattgefundenen FNL-Indienreise - einem Schal aus Kaschmir.
 
Auch Anja Krois, die Betreiberin des Yoga-Studios erhielt als Dank für die kostenlose zur Verfügung Stellung des Vortragsraumes, einen Seidenschal, ebenfalls aus Indien, überreicht von Ulrike Baldessarini.
 
Wir wünschen Janina und ihrem Team viel Freude bei der Organisation.
 

 


aromaforum Mai 2014 2 aromaforum Mai 2014 aromaforum Mai 2014 1

FNL Destillations-Praxisseminar veranstaltet für Aroma Forum International e.V. - www.aroma-forum-international.de

 

vom 2-4. Mai 2014 in Kellerberg, Referent Franz Skoff /Organisation Barbara Kraxner war ein voller Erfolg. Die Teilnehmer aus Deutschland und Kärnten waren vom Franz seinem Fachwissen und den Pflanzen die destilliert wurden begeistert u.a. Zweige eines Mammutbaumes . Die Hydrolate wurden vor Ort zu Seifen und Deos verarbeitet.
 
Als Abschluß stand am Sonntag in der Früh eine Kräuterwanderung im Rubland am Programm. Nach dem Mittagessen - selbstverständlich waren es Kärntner Kasnudeln - verabschiedeten sich die Teilnehmer auf das herzlichste. Wiederholung wurde erwünscht!
 
aroma-forum-international

 


Bruno berlin3 Bruno berlin1 Bruno berlin2

Bruno Weihsbrodt beim Großen Berliner Gesundheitsseminar:

27. -29. Septemeber 2013 im Naturschutzzentrum Ökowerk Berlin e.V. www.berliner-gesundheitsseminar.de

 


DSCN5522 DSCN5523

Vortrag mit Elmar Arneitz beim Referententreffen am Samstag, 19.10.2013


Zwander1 Zwander2

Vortrag mit Dr. Helmut Zwander bei Maria Eigner 31.08.2013


 

P1010159 karnischer Hhenweg

Vielfalt am Stein

Am Karnischen Höhenweg in Kärnten sieht man die Vielfalt am Stein ... eine Inspiration von Barbara Kraxner
 


005012017020 - Kopie029 058

Absolvententreffen Kräuterkurs 2005/2006

Seit dem Abschluss des Kräuterlehrganges treffen sich die Absolvent/Innen jedes Jahr einmal. Drei Tage gehen wir in "Klausur" am Wohnort eines der Teilnehmer. Heuer zum 7.mal in Jennersdorf bei Monika Krois, die damals weit entfernteste vom Kursort der Familie Grote. Neben Fachsimpeln gibt es auch immer ein Programm. Heuer besichtigten wir zwei verschiedene Pflanzenwelten. Einmal einen prämierten Schaugarten und einmal waren wir in einem naturbelassenen Garten mit Kraftplatz. Wie jedes Jahr enden und beginnen wir unser Zusammensein, dort wo wir das letzte Jahr aufgehört haben. So freuen wir uns alle auf den nächsten Mai, wenn wir uns in Katzling/Stmk. wiedersehen. In Dankbarkeit für diese Gemeinschaft Ulrike und Reinhard Baldessarini, Erna und Max Hrebicek, Annemarie Roth, Ingrid Christoph, Ivo und Annemarie Jerman, Monika und Helmut Krois
 


 M6B9505 bk  M6B9505 bk crop

Osttirol-Kurs mit Eder Peter im Dorfertal in Kals 20.07.2013


182 PA047522 176 190
164 238 260  

Pflanzen- und Samenbörse - Walpurgisnacht in Fresach (Kärnten)

Am 30. April fand in Fresach beim Gasthaus Jakelbauer die erste Pflanzen- und Samenbörse statt. Klein aber fein wurden von vier Aussteller, Sonja Hecke aus Villach, Wilhelmine Kofler und Betschar Johanna aus Feistritz/Drau und Baldessarini Ulrike, Fresach Pflanzen und Accessoires angeboten. Ca. 50 Interessierte kamen und nahmen das Angebot an und kauften die Raritäten.
 
Anschließend feierten rund 45 Interessierte in die Walpurgisnacht, die von Astrid Pirker, Villach, gestaltet wurde. Ein herzliches Dankeschön geht auch an die Bauchtanztänzerinnen aus Feistritz/Gail, die uns die Faszination des orientalischen Tanzes näher brachten. Nach Kräutersuppe und Hanfkuchen löste sich die illustre Runde gegen 23 Uhr auf.


P1010012 P1010095 DSC 0005 DSC 0012

„Kräuterlabyrinth“ in Feldkirch/Gisingen (Vorarlberg)

Seit Mitte Mai ist in den Gisinger Rüttenen ein begehbares Kräuterlabyrinth.
Das Labyrinth hat einen Durchmesser von ca. 12m, es zählt 7 Umgänge und hat 150 Laufmeter. Inzwischen sind bereits ca. 110 verschieden Arten von Wild und Küchenkräuter gepflanzt. Ein geschwungener Weg führt zum Eingang des Labyrinths, der von einer Birke und einer Holzbank geziert wird.
Mit viel Freude und Begeisterung wurde hier ein kraftvoller, wunderschöner Platz geschaffen.
Das Labyrinth lädt ein, begangen zu werden, zur Ruhe zu kommen und die Natur zu genießen. Nebenbei hat jeder die Möglichkeit, einen Teil unserer Pflanzenvielfalt kennenzulernen.
Eva M. Hirschauer(FNL-Kräuterfrau), Renate Lindner(FNL-stellvertr. Obfrau in Vorarlberg), Monika Rehlendt haben den Anfang gemacht….jetzt muss es nur noch wachsen und gedeihen.
Gemeinsam mit anderen Kräuterliebhabern und Interessierten wird das Labyrinth gepflegt – so dass es uns noch viel Freude bereiten wird.
Geplant sind auch Kräuterführungen und verschiedene Angebote, die uns die Naturverbundenheit immer wieder neu erleben lässt.
Es ist jeder herzlichst eingeladen das Labyrinth zu begehen - mit der Bitte, achtsam damit umzugehen und es pfleglich zu behandeln…

Kontaktadresse für Info´s und Interessierte:
Eva M. Hirschauer
Lehrer-Frick-Str. 31
6800 Feldkirch
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Handy: 0664 4877669


Hrebicek Erna 012 Hrebicek Erna 014 Hrebicek Erna 019

Reinhard Baldessarini "ON TOUR" in der Steiermark:

Am 26. November 2012 fand im Gasthaus Neurath in 8761 Pöls der erste von Erna Hrebicek organisierte FNL-Vortrag mit dem Thema "Hausmittel - Kraut, Zwiebel, Kartoffel nicht nur zum Essen?" statt.
Das sich daraus, auf Grund des Publikumsandranges, ein neuer Stützpunkt entwickelt, hat sich Erna nicht einmal im Traum vorstellen können.
 
Jedenfalls ist es Reinhard gelungen, Erna davon zu überzeugen, dass es auf Grund ihres Einsatzes zu diesem Erfolg (60 "Wissenshungrige") gekommen ist. Erna wird in Zukunft nicht nur Vorträge organisieren, sondern auch ihr Kräuterwissen in regelmäßigen Kräuterspaziergängen weitergeben.
Reinhards Tour setzt sich am 30. November 2012 weiter, und zwar waren wir wieder bei Resi Wagner in St.Marein bei Graz eingeladen, und zwar mit dem Thema "Wünsch dir was - Fragen an den Naturheilterapeuthen". Diese Einladungen haben inzwischen schon Traditionscharakter. Danke Resi für deinen unermüdlichen Einsatz für FNL.
Das "Vorprogramm" gestaltete Ulrike Baldessarini, in dem sie die Besucher mit Gehirntraining auf den Hauptvortrag mit Reinhard vorbereitete.


probst nicolaus haus infoabend kraeuterkurs suedtirol probst nicolaus haus 2

Am Montag, den 29.10.2012 fand im Bildungshaus Kloster Neustift in Brixen der Info-Abend über den im März startenden "Volksheilkundlichen Kräuterkurs nach Ignaz Schlifni" statt. Reinhard Baldessarini, in seiner Funktion als PR-Mann des FNL, begleitete seine Frau Ulrike nach Brixen, die dort gemeinsam mit Peter Eder den traditionellen Kräuterkurs der FNL-Kräuterakademie in Zusammenarbeit mit dem Bildungshaus Kloster Neustift anbietet.

Das Interesse an den Kräutern ist über die Grenzen hinaus riesengroß und so wartet bereits das Propst-Nikolaus-Haus als zukünftiges "Hexenhäuschen" auf die neuen FNL-Kräuterfrauen und -männer, die an der 1,5-jährigen Ausbildung teilnehmen.

Das Propst-Nikolaus-Haus liegt getrennt vom Hauptgebäude des Stiftes. Dadurch ist es bestens geeignet, um sich für Klausurtagungen und Seminare zurückzuziehen. Um das Propst-Nikolaus-Haus herum lässt es sich hervorragend draußen arbeiten oder durchatmen.


FNL-Kräuterwanderung der Ortsgruppe Breitenau „Vragaria-Vescca"

FNL-Kräuterwanderung der Ortsgruppe Breitenau „Vragaria-Vescca“ bei traumhaften Herbstwetter unter der Leitung von Walter Höfer und Franz Grassegger auf der Hofbauerhöhe.

Kraeuterwanderung OG Breitenau


KITA-Entdeckungstage in den "Schlierseer Dschungel"

Natur spannend machen für Kinder und Jugendliche

Projekt des Schlierseer Obst und Gartenbauvereins

mit den Schlierseer und Neuhauser Vorschulkindern - Vom Dschungltarzan, Schneckenflüsterer, Inselforscher, Wassergeistsuche, Auerhahn "Schorschi"-Besuch, war alles dabei.

2012 Abschlussfest Woidwoche 2 2012 Waldwoche 2012 Abschlussfest Woidwoche

 

 

 

 

•    Kann ich einen Baum essen?
•    Wie riecht und schmeckt der Wald?
•    Wo wohnen die Elfen und Feen?
•    Wieviele Käfer gibt es?
•    Vom Babybaum zum Baumriesen  
•    Kaulquappen beobachten
•    Für den Frosch eine Wohnung bauen
•    Notfallpflaster-Spitzwegerich
•    Waldprinzessinkrönung
•    Basteln mit den Schätzen der Natur
•    mit Pflanzen zaubern... (Johanniskraut)

Alles und noch viel mehr hat sehr viel Spass gemacht mit den Kindern - die Zusammenarbeit mit den Kindergärten war super.
Ein großes Anliegen des GartenbauVereins ist es, Kindern und Jugendlichen Interesse zu wecken für die Wunder und Schönheiten unserer Natur. Ausflüge in die unmittelbare Nähe unserer Heimat öffnen die Augen und stärken das Gemeinschaftsgefühl. Ja und ist außerdem noch eine Riesengaudi!

Prem Angelika (Kräuterpädagogin, FNL-Mitglied)
Pertl Rainer
Koller Christine (Pflanzenfachfrau, FNL-Mitglied)


FNL-Vortrag: „HO’PONOPONO“ - ein hawaiianisches Gebet aus der HUNA Lehre

 

Im Rahmen der monatlichen Vortragsreihe des FNL (Freunde naturgemäßer Lebensweise) Stützpunkt Watschig, stand diesmal „HO’PONOPONO“ ein hawaiianisches Gebet aus der HUNA Lehre, am Programm.

Die vier Schritte dieses Gebetes, sind für jegliche Lebenssituationen, in unserem Alltag einfach anzuwenden. Die Referentin und Ganzheitliche Naturheiltherapeutin Margrit Arko, hat dieses Gebet, kurz, praxisbezogen und pointiert näher gebracht.
Im völlig überfüllten Gastraum des beliebten Gasthauses Löffele in Watschig, hatten 64 Zuhörer Platz gefunden, die mit enormen Interesse und Disziplin, im Raum war faszinierend leise, den Ausführungen der Vortragenden lauschten.

Ein weiterführendes Seminar zu diesem Thema, findet am 1. Dezember 2012 in Watschig 12, GH-Löffele statt. Anmeldung: email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .

Im Sinne von Ho’oponopono möchte Stützpunktleiterin Kerstin Warmuth, allen Zuhörern, Margrit Arko u. Hanna Zerza DANKE sagen.

Kontakt

Freunde naturgemäßer Lebensweise
FNL-Zentrale
Oktoberplatz 4
A 9300 St. Veit an der Glan
Tel.: +43 4212 33461

Kräutertipps

Weitere Kräutertipps

Mitglieder - Umstellung auf elektr. Post

postkastenWir sind dabei unsere Aussendungen weitestgehend auf elektronischem Wege zu versenden. Bitte teilt uns daher Eure Email-Adressen und zugehöriger FNL-Mitgliedsnummer mit! Entweder sendet Ihr dies per Post an unsere Zentrale oder noch besser gleich per Kontaktformular...